Leben      = Bewegung     = Harmonie     = Entwicklung  = Energie         =  Ki  =  vitale Energie
Lernen
Leisten    = anpassen      = denkbar        = machbar       = erfolgreich    =  Do  =  der Weg
üben
entdecken
= 
anpassen
 Ju  = Flexibilität
=
=
erfahren
=
=
3L - Akademie
Willkommen
Über mich
Mein Konzept
Trainingsplan
Kontakt
Gallerie
Leben
Lernen
Leisten
Mein Konzept
Leben bedeutet, die Energie, die Kraft des Selbstantriebs in dem von der Evolution vorgegeben Rahmen zum Ausdruck zu bringen. In einem nicht durch Krankheit oder Behinderung beeinträchtigten menschlichen Körper äußert sich diese Energie in dessen Bewegungen. Da aber die bewussten und unbewussten Gedanken den Körper beeinflussen, kann es sein, dass dieser natürliche Zustand, den wir Gesundheit nennen, gestört wird. Mitunter vollzieht sich dieser Prozess schleichend und unbemerkt.
 
Die Bewegungslehre wirkt diesen Störungen, die man auch als Stress bezeichnen kann, entgegen und harmonisiert den Energiefluss. Diese natürliche Balance kann auch durch positive, optimistische Gedanken, durch die Atmung und durch eine vollwertige Ernährung unterstützt werden.
 
In der 3L - Akademie können Sie diesen Zustand vitaler Energie = Ki (Chi) erreichen!
 
Lernen ist ein lebenslanger Prozess. Lernen und Anpassung ist die stimulierende Basis der menschlichen Entwicklung. Aber der individuelle Lebenslauf ist nicht immer gerade und sanft - manchmal erinnert er an einen Fluss mit Windungen und Stromschnellen, manchmal gleicht er einem Labyrinth.
 
In der 3L - Akademie lernen Sie, mit Geduld und Entschlossenheit dem Lebenslauf zu folgen und selbst in einer vermeintlich rückläufigen Situation das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Sie erhalten immer wieder Impulse, um auf Ihrem Weg voranzuschreiten. Das ist übrigens das Ju-Prinzip - durch Flexibilität und Nachgiebigkeit im Vertrauen auf die innere Kraft zu siegen.
 
Leistung ist die Konsequenz aller primären Bewegungsformen. Die bewusste Bewegung ist das Resultat der Entwicklung unserer Gedanken und der erlebten Erfahrungen. Leistungen sind also das Ergebnis unserer Vorstellungen. Unsere Vorstellungen steuern und kontrollieren unsere Bewegungen. Einstein sagt: „Alles was denkbar ist, ist machbar." Die Geschichte der Menschheit zeigt, dass Dinge, die vielen als unmöglich galten, von jenen verwirklicht wurden, die an sich geglaubt haben, die nicht aufgaben, die es immer wieder versucht haben. Das ganzheitliche Streben nach Leistung und Erfolg, nach Harmonie und Glückseligkeit sowie nach körperlicher Gesundheit sollte jeden Schritt auf dem Weg des Lebens lenken.
 
Die 3L - Akademie zeigt Ihnen einen Lebensweg = Do auf, der ein Weg des Sieges ist!

Konzept


Gesundheit    -    Wellness    -    Bewegungserziehung 

Sport    -    Teamfähigkeit    -    Familie    -    Gesellschaft



Visionen


  1. Gesundheitsschutz, Gesundheitsförderung und Leistungssteigerung durch statische (Yoga, Streching), sanfte (Tai Chi, Taiso, Qi Gong, Tandoku Renshu) und dynamische Klärungsansätze (von Aerobic und Spielwiese bis zu Meistertechniken verschiedener Sportarten) und richtige, gesunde Ernährung

  2. Beratung durch das Forum von Kindergärten, Schulen, Vereinen, Eltern und andere Spezialisten

  3. Beherrschung von Körper, Geist und Seele durch Spiel, Bewegungserziehung, Sport und Fairness

  4. Vielseitigkeit und schrittweise Üben: Heute für Morgen und Morgen für die Zukunft

  5. Talentsuche, Talentförderung, Talentauswahl sowie Empfehlungen auf Grund des Talents und der geistigen Fähigkeiten für bestimmte Sportrichtungen, Fremdsprachen, Berufsrichtung und Leben

  6. Wellnessbewegung und Sport im Vorschulalter als Spiel „ohne Grenzen" mit allen Sinnen, Geistesfreiheit und ganz anders als üblich

  7. Wellnessbewegung für übergewichtige Kinder, damit sie normale Erlebnisse haben und ihre Normalgewicht erreichen

  8. Wellnessspeile und Abenteuerbewegung in der Dunkelheit

  9. Training der motorischen Hauptbeanspruchungsformen um Meister oder fit für die Zukunft zu werden

  10. Allgemeine leistungsphysiologische und sportbiologische Grundlagen zum Kinder- und Jugendtraining

  11. Gelenkestabilisierung und Muskelaufbau im Sinne eines Gesundheitstraining um den sportlichen Erfolg zu fördern

  12. Psychologische Methoden zur Behebung psychischer und motorischer Störfaktoren welche die menschliche Leistungsfähigkeitnegativ beeinflussen

  13. Psychologische Methoden zur Verbesserung der Lernprozesse



Zielgruppen


  1. Bewusste Entwicklung des Kindes bis zur Geburt, sowie Vorsorge und Gesundheit in der Schwangerschaft

  2. Bewusste Entwicklungsbegleitung in den ersten Lebensjahren von Mutter und Kind

  3. Verbesserung der eingeschränkten Bewegungsentwicklung, Bewegungszeiten und Bewegungsanreizen von Kinder und Jugendlichen

  4. Kinder mit geistiger und motorischer Behinderung

  5. Familientraining: Kinder, Eltern, Großeltern

  6. Familientreffen

Einzelziele


1. Prävention

Mit Bewegung und Musik als zentralen Elementen fördert man Gesundheit in Körper und Seele.

Sucht nach Fernseher und PC sowie Bewegungsmangel dürfen nicht die wichtigsten Freizeitbeschäftigungen sein.

Wer rastet, der rostet!" Deshalb gilt es:

  1. Sich um die Gesunderhaltung des Körpers und fehlerfreien Bewegung zu bemühen, sowie Haltungsschäden und Defizite der motorischen Entwicklung zu vermeiden

  2. Unter dem Motto: „älter werden und durch Sport trotzdem jung bleiben"

  3. Schutz zu suchen vor:

    1. Gewalt und Aggressivität

    2. Süchten

    3. Stress durch Überforderung, Lärm, Ausgrenzung und verschiedene Sozialfaktoren im schulischen, beruflichen und Alltagskontext

    4. falsche Kult um den Körper

    5. Essstörung

    6. Verletzungen im Alltag und Sport

    7. Bewegungsmangel

    8. Schlafsstörungen

    9. Siegen und Verlieren


Sei ein Vorbild im Sieg und in der Niederlage, weil beide Meilensteine des Lebens sind!"



2. Rehabilitation

  1. Schwächen, motorische Defizite und Haltungsfehler zu beseitigen

  2. Konzentrationsstörungen, Nervosität und Unruhe zu minimieren

  3. Atembeschwerden zu lindern

  4. Übergewicht und Esslust zu reduzieren

  5. Geistige und körperliche Behinderung zu vermindern



3. Integration

  1. durch Spielwiese, Bewegungserziehung, Kampfsport, Ballsport, gegenseitiges Achten, Toleranz, Beharrlichkeit

  2. durch das bewegliche Miteinander sollten Kontakte und Freundschaften geknüpft und ausgebaut werden

  3. die Integration in sportlicher, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht zu formen und zu fördern

  4. Ansporn für Mädchen um in Vereinen Judo, Karate, Taekwon-do, Fußball, Boxen oder Ringen zu betreiben

  5. Spielwiese und Sport sprechen alle Sprachen, so dass Aussiedler und Zuwanderer keine Hemmungen haben

  6. Verhaltensprobleme wie asoziale Gedanken und Benehmen, Unbeherrschtheit, Störenfriede , Hypersensilbilität, Ängste, Hemmungen, Niederlage ist keine Endstation


4. Förderung

  1. Gesundheitspotentiale zu steigern (als Standard oder persönliches Niveau)

  2. Sportorientierte Kinder werden durch den Familien - Sportverein in Richtung Wettkämpfe gefördert

  3. Sportorientierte Kinder die Mitglied von anderen Vereinen sind, werden in alle Richtungen (Kondition, psychomotorisch und mental, Erfolg - Misserfolg, mit Ziele umzugehen) gefördert.

  4. Kinder mit Talent für Fremdsprachen werden unterstützt vom Familien - Verein im Ausland zu reisen

Links
Kinderwelt
Jugendliche